Seedammbad will Qualität durch Umbau steigern

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat der Stadt Bad Homburg einen Landeszuschuss in Höhe von 473.000 Euro überreicht. Die Mittel sollen der anstehenden Sanierung des Seedammbades dienen und entsprechen etwa 30 Prozent der Gesamtinvestition.

„Wir freuen uns über die Zuwendung des Landes Hessen“, sagt Oberbürgermeister Alexander Hetjes. Bürgermeister Meinhard Matern betont derweil die große Bedeutung des Seedammbades als städtische Freizeiteinrichtung. 

Pressemitteilung
nach oben